Eleganz trifft robusten Charakter

0
304

Der Subaru XV startete in die zweite Generation – und präsentiert sich noch sicherer und komfortabler. Die neue Subaru Global Plattform, auf der künftig alle Fahrzeuge der Allradmarke aufbauen, sowie eine erweiterte Sicherheitsausstattung (Eyesight-System) und Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrassistent sollen „höchsten Schutz und Komfort“ garantieren. Ab 22 980 Euro ist der Subaru XV zu haben.

Muskulös, zugleich aber auch sportlich-elegant präsentiert sich der Crossover Subaru XV von der Seite. Die nach hinten leicht abfallende Dachlinie vermittelt gleichzeitig das Bild eines coupéartigen Geländegängers. (Foto: Dönges)

Die Neuauflage bleibt ihren Wurzeln optisch und technisch treu: Das Crossover-SUV verbindet die Eleganz und Leichtfüßigkeit einer Limousine mit den robusten Elementen eines Geländegängers. Ein leistungsfähiger und laufruhiger Boxermotor trifft auf das permanente Allradsystem Symmetrical AWD. In Verbindung mit der hohen Bodenfreiheit macht das kompakte Modell auf und abseits befestigter Straßen eine gute Figur. Die Kraft der Vierzylinder, die aus 1,6 Litern beziehungsweise 2,0 Litern Hubraum 114 PS respektive 156 PS schöpfen, überträgt serienmäßig die stufenlose Automatik Lineartronic. Insgesamt können die Kunden zwischen zwei Motorisierungen und vier Ausstattungslinien wählen.

[su_heading]Ein Crossover in Reinkultur[/su_heading]

 

Als Crossover in Reinkultur verbindet der neue Subaru XV sportlich-elegante mit robusten Elementen. Die muskulös ausgestellten Radkästen, die mattschwarze Verkleidung an Stoßfängern und Seiten sowie die 22 Zentimeter hohe Bodenfreiheit unterstreichen jene Funktionalität, die man von einem geländegängigen SUV erwartet. Gleichzeitig versprüht die zweite Modellgeneration bereits im Stand eine gehörige Portion Dynamik, wozu neben der geduckten Haltung die zum Heck hin ansteigende Charakterlinie, die sichelförmige Fenstergrafik und die zum Fahrzeugende hin leicht abfallende Dachlinie beitragen.

Die dreidimensionale Frontpartie dominiert der Hexagonalgrill, der von Scheinwerfern im Stile von Adleraugen, je nach Ausstattung in LED-Ausführung, flankiert wird. Am Heck greifen die Rückleuchten das Motiv der vorderen Scheinwerfer auf. In Verbindung mit der kraftvollen Silhouette und dem schwarzen Heckspoiler verstärken sie den sportlichen Eindruck, während die schwarz verkleidete Stoßstange einen optischen Kontrast bildet. Als Lackierung stehen neun Außenfarben zur Wahl, darunter erstmals „Cool Gray Khaki“ und „Sunshine Orange“.

Der Hexagonalgrill dominiert die Frontpartie des eleganten Subaru XV, den es seit kurzem in der zweiten Modellgeneration gibt. (Foto: Dönges)

Bei einem auf knapp 2,67 Meter gewachsenen Radstand finden bis zu fünf Insassen jetzt noch mehr Platz. Neben außergewöhnlich hoher Kopffreiheit selbst im Fond profitieren die Passagiere von der erhöhten Sitzposition auf konturierten Sitzen, die – auch auf der Langstrecke – komfortabler und hochwertiger sind. Ausgewählte Materialien und Details wie Aluminium-Pedale und orangefarbene Kontrastnähte an Instrumententafel und Sitzen zeugen von Sportlichkeit und Qualität.

[su_heading]Infotainmentsystem ist zentrales Bedienelement[/su_heading]

Zentrales Bedienelement ist der bis zu acht Zoll große Touchscreen des Infotainmentsystems oben in der Mittelkonsole. Er steuert nicht nur das Audiosystem, sondern auch das den Topausstattungen vorbehaltene Navigationssystem und liefert zudem das Bild der Rückfahrkamera. Über Subaru Starlink können Insassen auf Internetradio, Apps und vieles mehr zugreifen. Das Smartphone lässt sich erstmals via Apple CarPlay und Android Auto vollständig einbinden.

Der Touchscreen ist mit den anderen Anzeigen, einem 4,2 Zoll großen Bildschirm hinter dem Lenkrad und einem 6,3 Zoll großen Multifunktionsdisplay oberhalb der Instrumententafel, vernetzt. So erhält der Fahrer auf einen Blick alle notwendigen Informationen.

Ablagefächer – unter anderem in der Mittelkonsole und in den Türen – bieten viel Stauraum auf kurzer und langer Strecke. Der Kofferraum fasst 385 bis 835 Liter bei umgeklappter Rückbank. Über die Dachreling lassen sich die Lademöglichkeiten weiter vergrößern.

[su_heading]Triebwerke sind leichter, kraftvoller und effizienter[/su_heading]

 

Den Vortrieb des Subaru XV übernimmt ein kraftvoller Benziner-Boxermotor mit wahlweise 1,6 Litern Hubraum und 114 PS (kombinierter Verbrauch nach EG-Richtlinien 6,4 Liter, CO2-Emissionen 145 g/km) oder 2,0 Litern Hubraum und 156 PS (kombinierter Verbrauch 6,9 Liter, CO2-Ausstoß 155 g/km). Die Vierzylinder wurden für die neue Modellgeneration umfangreich überarbeitet. Rund 80 Prozent aller Teile sind neu, wodurch das Triebwerk leichter, kraftvoller und effizienter wurde.

Auch abseits befestigter Straßen macht der Subaru XV eine gute Figur. „Onroad“ liegt das Auto wie ein Sportwagen auf der Fahrbahn, „offroad“ nimmt es (fast) jede Hürde. (Foto: Dönges)

Ihre Kraft überträgt serienmäßig ein überarbeitetes Lineartronic-Getriebe. Durch eine verbesserte Übersetzung bietet es eine höhere Beschleunigung und Wirtschaftlichkeit. Neben dem vollautomatischen Gangwechsel kann der Fahrer über den manuellen Siebengang-Modus auch selbst schalten.

Wie bei fast allen Subaru-Modellen verfügt der XV über den permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD. „Er sorgt gemeinsam mit einer daraus resultierenden perfekten Gewichtsverteilung für ein exzellentes Fahrverhalten, das durch weitere Elemente wie dem Active Torque Vectoring zusätzlich optimiert wird. Die elektronische Drehmomentverteilung erhöht die Traktion und Stabilität in Abhängigkeit von Straßenzustand und Fahrweise“, sagt Jörg Kracke, Leiter After Sales bei Subaru. Erstmals an Bord des Crossover-SUV ist das Allradmanagement-System X-Mode, das Fahrten bei widrigen Bedingungen noch sicherer macht.

Kracke weiter: „Die neue Plattform schafft ein Fahrerlebnis, das alle Sinne anspricht. Gegenüber der aktuellen Modellgeneration konnte die Steifigkeit von Karosserie und Aufhängung um 70 bis 100 Prozent gesteigert werden, was hohe Laufruhe und Komfort garantiert – bei weiterhin ansprechender Performance und beeindruckenden Leistungswerten. Trotz seiner hohen Bodenfreiheit bewältigt der XV Kurven so souverän wie eine Limousine oder ein Kombi. Auch die Geräuschkulisse wurde minimiert, wodurch das Crossover-SUV zu den leisesten Fahrzeugen seiner Klasse gehört.“ Zur Sicherheit tragen zudem die neue Plattform und die zahlreichen aktiven und passiven Sicherheitssysteme bei, die Insassen im Ernstfall wirkungsvoll schützen sollen.

Erstmals serienmäßig an Bord ist beispielsweise das preisgekrönte Eyesight-System. Es kombiniert ein Notbremssystem mit Kollisionswarner, einen Anfahr-Kollisionswarner, eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung, einen Spurleitassistenten sowie einen aktiven Spurhalteassistent. Mit der neuen Modellgeneration wird zudem ein radargestützter Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrassistent angeboten.

Die gute Rundumsicht, LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und integrierten LED-Tagfahrleuchten sowie der Fernlichtassistent runden das hohe aktive Sicherheitsniveau ab. Auf passiver Seite finden sich der vermehrte Einsatz hochfester Stähle sowie Front-, Seiten- und Kopfairbags und ein Knieairbag für den Fahrer.

[su_heading]Einstiegsversion schon mit vielen Annehmlichkeiten[/su_heading]

 

Die erhöhte Sitzposition und die damit gute Rund-um-Sicht sind geblieben. Sitze und fein verarbeitete Materialien wurden in der zweiten XV-Generation deutlich hochwertiger. (Foto: Dönges)

Der neue Subaru XV überzeugt mit einer umfangreichen Serienausstattung. Bereits die Einstiegsversion wartet mit Annehmlichkeiten wie einer adaptiven Abstands- und Geschwindigkeitsregelung, Licht- und Regensensor, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn sowie elektrisch beheizbaren Außenspiegeln auf. Für die Sicherheit sorgt neben diversen Airbags das Eyesight-System. Der permanente Allradantrieb Symmetrical AWD verbessert die Fahrstabilität zusätzlich, Active Torque Vectoring und das X-Mode Allrad-Assistenzsystem helfen bei Fahrten abseits befestigter Straßen. Das Audiosystem mit 6,5-Zoll-Display, CD-Player, Digitalradio DAB+, USB-Anschluss und vier Lautsprechern verfügt auch über die Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto.

In den höheren Ausstattungslinien kommen unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad und -schaltknauf, elektrisch anklappbare Außenspiegel, LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht, ein Fernlicht- sowie ein Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrassistent hinzu. Das Topmodell fährt mit Ledersitzen vorn und hinten, einem achtfach elektrisch verstellbaren Fahrersitz, Lenkradheizung und einem elektrischen Glasschiebedach vor.

Der neue Subaru XV startet zu Preisen ab 22 980 Euro mit dem 1,6-Liter-Boxermotor. Den größeren 2,0-Liter-Benziner gibt es in höheren Ausstattungslinien ab 27 980 Euro. Wie für alle Subaru-Modelle gilt auch für den XV eine Fünf-Jahres-Garantie bis 160 000 Kilometer Laufleistung.