VW “denkt neu”

0
403

Das zurückliegende Jahr ist sicherlich keines, an das VW gerne zurückdenkt. Umso mehr richten die Wolfsburger den Blick nun nach vorne. Unter dem Motto „Think New“ geben sie den Startschuss für eine umfangreiche Produktoffensive in 2017. Diese umfasst nicht nur neue Modelle und Facelifts, sondern auch neue Technologien, die das Autofahrerleben leichter und komfortabler machen sollen.

Der Beetle Dune gibt auch abseits der Straße eine gute Figur ab. (Foto: Valentin)
Der Beetle Dune gibt auch abseits der Straße eine gute Figur ab. (Foto: Valentin)

So wie der Trailer Assist, der das Rangieren mit Anhänger zum Kinderspiel macht. Das Assistenzsystem lenkt den Pkw beim Rückwärtsfahren nämlich automatisch und sorgt so dafür, dass das Gespann weitgehend problemlos in die gewünschte Richtung fährt. Auf diese Weise wird entfallen unnötige Rangiermanöver selbst in kleinere Lücken. Aber auch beim exakten Zurücksetzen geradeaus über längere Strecken hilft das System dem Fahrer. Aber noch ein Problem kennen Anhängerfahrer: Vor allem schwere Anhänger können bei höheren Geschwindigkeiten leicht ins Schlingern geraten und dabei auch das Zugfahrzeug destabilisieren.

Hier bietet VW eine Gespannstabilisierung an, die den Anhänger sicher abbremst und ihn wieder in Spur bringt. Neben Assistenzsystem wie diesen erhöht VW aber auch den Einsatz der Konnektivität in seinen Modellen. Dadurch entstehen ganz neue Möglichkeiten. Auch hier wieder ein Beispiel aus dem Alltag: Mit einer WLAN-fähigen Kamera ist es etwa möglich, Bilder direkt aus einem Pferdeanhänger ins Cockpit des Fahrzeugs zu übertragen, sodass der Fahrer das Wohlbefinden der Tiere jederzeit im Blick hat. Daneben dürfen sich VW-Freunde aber auch auf eine ganze Reihe neuer Modelle freuen. Up!, Beetle und Beetle Cabrio erscheinen ebenso neu wie der Tiguan und mit dem Beetle Dune und dem dazugehörigen Cabrio bietet VW eine aufgemotzte Variante des Retro-Käfers.