Zuwachs für Cross Country-Familie

0
422

Die jüngsten Mitglieder der Volvo-Familie verbinden sportlich-robustes Design mit hoher Funktionalität und edlem Charakter. Die Preise starten bei 36 350 Euro für den Volvo V60 Cross Country in der Einstiegsversion Kinetic. Der Volvo S60 Cross Country rollt ausschließlich in der Top-Ausstattung Summum zu Preisen ab 43 840 Euro vor.
Im Vergleich zu den Basismodellen verfügen der Volvo S60 Cross Country und der Volvo V60 Cross Country über eine um jeweils 65 Millimeter höhere Bodenfreiheit. Mit nunmehr 201 Millimetern bewegen sie sich auf SUV-Niveau und bringen auch andere Vorzüge dieser Fahrzeuggattung wie einen leichteren Ein- und Ausstieg und eine erhöhte Sitzposition mit. Verstärkt wird der Offroad-Charakter durch einen Unterfahrschutz vorn und hinten sowie markante Radhausverbreiterungen.

Die Cross Country-Modelle haben bei Volvo Tradition: Dass der Kombi V60 und die Limousine S60 halten, was sie versprechen. (Foto: Dönges)
Die Cross Country-Modelle haben bei Volvo Tradition: Dass der Kombi V60 und die Limousine S60 halten, was sie versprechen. (Foto: Dönges)

Die Cross-Over-Limousine S60 wartet in der exklusiven Top-Version Summum mit umfangreicher Serien- und Sicherheitsausstattung auf. Für den Antrieb des Viertürers steht der D4-Dieselmotor zur Verfügung. Aus zwei Litern Hubraum schöpft der Vierzylinder mit Turboaufladung eine Leistung von 190 PS. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 4,2 Litern je 100 Kilometer (CO2-Emissionen 111 g/km).

Für die Cross Country Limousine ist auch der bewährte Fünfzylinder-Dieselmotor D4 AWD mit 2,4 Litern Hubraum erhältlich, der ebenfalls 190 PS leistet und einen Durchschnittsverbrauch von 5,7 Litern je 100 Kilometer aufweist (CO2-Ausstoß: 149 g/km). Die Kraftübertragung erfolgt in dieser Antriebsvariante über eine Sechsgang-Automatik.
Die robuste Cross Country Version des Sportkombis Volvo V60 ist in drei Ausstattungslinien und mit vier Antriebsvarianten verfügbar. Neben den auch im Volvo S60 Cross Country angebotenen Dieselmotorisierungen wird der Offroad-Kombi zusätzlich mit dem 150 PS starken D3-Diesel angeboten, der ebenso wie der D4 nur 4,2 Liter je 100 Kilometer (CO2-Ausstoß: 111 g/km) benötigt. Außerdem ist der T5-Turbobenziner mit 245 PS erhältlich. Während der T5 serienmäßig mit der Achtgang-Automatik gekoppelt ist, steht das moderne Getriebe für den D3 und den D4 optional als Alternative zum Sechsgang-Schaltgetriebe zur Verfügung.