Luxus in oberer Mittelklasse

0
350

Die britische Nobelmarke Jaguar ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Jetzt steht die zweite Generation des XF bei den Händlern.

Den Einstieg in die Business-Class markiert die Version mit dem 163 PS starken E-Performance Diesel und Handschaltgetriebe in der „Pure“-Ausstattung für 41 350 Euro.

Für alle Modelle gilt „Jaguar Care“, eine Drei-Jahres-Garantie bei unbegrenzter Kilometerleistung inklusive aller in diesem Zeitraum anfallenden Inspektionen.

Wer den aktuellen XF als Hecktriebler mit einem V6-Motor (alle Sechszylinder haben Achtstufen-Automatik) beschleunigen will, findet ab 61 500 Euro den Diesel und 62 270 Euro den Kompressor-Benziner. Als Flaggschiff der gesamten Baureihe fungiert der mit dem 380 PS starken 3.0 V6 ausgerüstete XF S für 67 790 Euro und mit Allrad für 70 390 Euro.

Das Interieur ist eine Mischung aus modernem Luxus, Materialien von hoher Qualität und handwerklich bester Verarbeitung. Fünf Ausstattungslinien (Pure, Prestige, Portfolio, R-Sport und S) sprechen luxusorientierte Kunden (Portfolio) ebenso an wie sportliche Fahrer (R-Sport und S) und Puristen.